Herausforderung für Unternehmen

Warum sollten wir etwas ändern – und was?

Foto: Herausforderung, Mann versinkt in einer Papierflut.Mehr und mehr zeichnen sich für Europa „Standortnachteile“ ab. Wir sind im Bereich der Billig-Lohnproduktionen nicht konkurrenzfähig und im Bereich des Wissens und der Bildung fallen wir immer stärker zurück. Die Fortbildungskosten in Unternehmen steigen und die Nachhaltigkeit wird durch die starke Fluktuation von Personal immer geringer. Ganz im Gegensatz zu Asien, da hat Bildung einen höheren Stellenwert.
In Korea zum Beispiel plant man im Schuljahr 2016 das gedruckte Schulbuch durch das Tablet zu ersetzen. Pro Kopf und Jahr werden in Korea 16 % des Einkommens für Fortbildung ausgegeben. Die Verantwortung liegt bei jedem einzelnen und nicht bei den Unternehmen. Bildung ist eine gesellschaftliche Frage und die Beschäftigung damit bewirkt eine andere Haltung der Menschen.

In Europa dauern Veränderungen in diesem Bereich Jahre bis Jahrzehnte. Was wir sofort verändern können, ist die Wahl der Lernmethode. Unsere Forderung: Schluss mit Vokabeln pauken, endlich wieder Spaß und Freude am Lernen und das Gefühl des Lernerfolges durch stetigen Fortschritt! Da liefert die Birkenbihl-Methode eine Jahrtausendchance für uns alle. Nutzen Sie diese Möglichkeit!